Innenschleifen - WEISS AG - DIAMANT und CBN Werkzeuge

Direkt zum Seiteninhalt

Innenschleifen

Produkte > Schleifen - Diamant- und CBN-Schleifscheiben

Innenschleifen mit Diamant

Innenschleifen mit CBN


Empfehlung der Zusammensetzung


Empfehlung der Zusammensetzung

Zum Schleifen gehärteter Konstruktionsstähle, z. B. Kugellagerstahl, können auch keramisch gebundene CBN- Scheiben eingesetzt werden. Für Bohrung grösser/gleich Ø40 mm empfehlen wir B 151 C 150 V


Bindung

  • B . . . . . für Trocken-(möglichst vermeiden) und Nassschliff

  • B2A . . . nur für Nassschliff

Weitere Bindungen -> Seite 4-7


Bindung

B3 und B6 . . nur für Nassschliff

Weitere Bindungen
-> Seite 4-7


Scheibendimension

  • Durchmesser D so gross wie möglich bis Bohrungsdurchmesser 40 mm. Bei grösseren Bohrungen soll der Scheibendurchmesser ca. 75 % des Bohrungsdurchmessers betragen.

  • Breite T: Eine grössere Scheibenbreite ergibt im Allgemeinen eine bessere Oberfläche, jedoch auch einen höheren Schleifdruck. Daher Schleifspindeldimension berücksichtigen.


Scheibendimension

  • Durchmesser D so gross wie möglich bis Bohrungsdurchmesser 40 mm. Bei grösseren Bohrungen soll der Scheibendurchmesser ca. 75 % des Bohrungsdurchmessers betragen.

  • Breite T: Eine grössere Scheibenbreite ergibt im Allgemeinen eine bessere Oberfläche, jedoch auch einen höheren Schleifdruck. Daher Schleifspindeldimension berücksichtigen.


Schnittdaten

  • Schnittgeschwindigkeit v: 12 – 16 m/s

  • Umfangsgeschwindigkeit des Werkstücks uw: 15 – 20 m/min

  • Vorschub s: 1/4 - 3/4 der Scheibenbreite pro Werkstückumdrehung



Schnittdaten

  • Schnittgeschwindigkeit v: mindestens 25 m/s. Eine grössere Schnittgeschwindigkeit erhöht die Standzeit der Scheibe. Wenn eine gute Kühlung gegeben ist, kann mit Schnittgeschwindigkeit bis 100 m/s gefahren werden.

  • Umfangsgeschwindigkeit des Werkstücks uw: 20 m/min  – 30 m/min.

  • Vorschub s: 1/4 – 3/4 der Scheibenbreite pro Werkstückumdrehung.


Kühlung

Durch die relativ grosse Kontaktfläche zwischen Scheibe und Bohrungswand entsteht beim Innenschleifen viel Wärme, die durch eine effektive Kühlung abgeleitet werden soll.


Kühlung

Durch die relativ grosse Kontaktfläche zwischen Scheibe und Bohrungswand entsteht beim Innenschleifen viel Wärme, die durch eine effektive Kühlung abgeleitet werden soll.


Form 1A1

1) Weitere Abmessungen auf Anfrage

Copyright WEISS AG
Copyright WEISS AG - DIAMANT & CBN - Werkzeuge
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü